Als ich mal nicht mehr jeden Tag duschte.

Und wieviel Spezialseifen nutzen Sie so?

Es ging einfach so los. Zuerst fiel in unserer Dusche ein Rohr zum Heizkessel zu und wir hatten nur noch kaltes Wasser. Kaltes, klares Wasser, über unsre Körper, über unsre Beine und es war wirklich nicht wie im Lied. Also wuschen wir uns mit warmen Wasser in der Küche und duschten abends, nach dem Schwimmen. Manchmal gingen wir nicht schwimmen und das war nicht schlimm.

Dann war ich beim Hautarzt, die Vorsorge der Muttermale. Dort lag eine Broschüre, wie wir durch zu häufiges Duschen die Haut schädigen. Sie schrieben von mehrfachem Duschen pro Tag und ich fühlte mich weit ab von dieser Welt. Abends beim Sport fiel mir auf, dass ich bereits zum zweiten Mal duschte.

Ebenfalls beim Sport liegen Sportmagazine, mit viel Werbung für Körperhygiene. Shampoos, Conditioner, Duschgels, Intimwaschgels, Deos, Parfüms, Schminksachen, Cremes für die geschundene Haut, für Tag, Nacht, Winter, Sommer, Jugend, Alter, Falten und Repairshampoos.
Ich war zuvor auf Bioduschgels und -shampoos umgestiegen, nutzte die Shampoos oft auch für den Körper und seifte auf Rat des Hautarztes und des Frisörs nur noch wenig ein. Etwas Haare, die Achseln, Kniekehlen und, wie Max Goldt so schön schreibt, „noch zwei andere Stellen“.
Es brauchte nur noch einen Frühdienst, zu dem ich nicht früher aufstehen wollte. Mit Verzicht auf Kaffee und Dusche war ich eine Stunde früher bei der Arbeit und musste nicht früher aufstehen. Inzwischen verzichte ich immer, wenn ich abends beim Sport war morgens auf die Dusche, bei Frühdienst sowieso; eigentlich dusche ich zu Hause nur noch Samstag und Sonntag (und sonst alle zwei Tage beim Sport). Und alles nicht wegen Umweltschutz oder aus Kostengründen, nein, weil es mir reicht. Ich habe mein Bioshampoo, brauche selten Duschgel, noch seltener Cremes. Ach, was.

Rieche ich? Nein, wahrscheinlich nicht. Denn, wie wir alle, wechsele ich täglich die Unterwäsche und auch die Oberbekleidung wird gewaschen, bevor sie fleckig wirkt. Wir riechen nicht mehr. Wir riechen uns nicht mehr. Aber: Dafür gibt es ja das richtige Parfüm. Und eine Creme. Und ein Shampoo…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s