Was ich esse (X): Feiges Lamm in Portweinsauce

Lamm! Feigen! Portwein!

Wieder etwas zum Angeben. Man kauft für 4 Personen

  • 800g Lammlachse,
  • Bohnen,
  • 2 frische oder 1 getrocknete Feige,
  • Herzoginnenkartoffeln (TK) oder Kroketten (TK) oder macht Kartoffelbrei.

Aus dem Barschrank braucht man:

  • 6 EL Portwein und
  • 100ml Rotwein, Trauben- oder Holundersaft.

Aus dem Kräuterbeet nimmt man:

  • Bohnenkraut
  • und 1 Zweig Rosmarin

Pfefferkörner, Gemüsebrühe und Honig sollte man zu Hause haben.

So macht man’s:

  • Bohnen putzen, Bohnenkraut waschen und hacken, Lamm säubern, pfeffern und salzen, Ofen auf 170 Grad heizen.
  • Butter in einem kleinen Topf zerschmelzen, 1/2 TL Pfefferkörner und den Rosmarinzweig zugeben,
  • mit dem Port- und Rotwein (oder einem Saft) ablöschen, 200ml Gemüsebrühe zugeben
  • und 15 Min. offen köcheln lassen.
  • (Kartoffeln ansetzen für den Brei.)
  • Kartoffelbeilage je nach Garzeit in den Ofen geben.
  • Lamm in etwas Öl anbraten und für 10 Min. abgedeckt in den Ofen stellen.
  • Bohnen garen, Feigen klein schneiden. Teller warm stellen.
  • Rosmarinzweig aus dem Topf nehmen, Sauce mit den Feigen pürieren und warm stellen.
  • (Den Kartoffelbrei fertig stellen.)
  • Fleisch aus dem Ofen nehmen und 2 Min. ruhen lassen.
  • Bohnen abgießen und mit Kraut in Butter schwenken.
  • Sauce abschmecken mit Honig, Salz und Portwein.
  • Fleisch aufschneiden, alles auf Tellern anrichten und servieren.

Dazu passt ein herzhafter Rotwein.

Von notenblog

Herzlich willkommen, es freut mich, dass Sie hergefunden haben, schauen Sie sich ruhig gründlich um. Wenn es Ihnen gefällt, freut es mich um so mehr. Wenn nicht ist es mir, ehrlich gesagt, egal, schauen Sie, dort rechts gibt es andere Dinge in diesem großem Internet, da ist bestimmt etwas für Sie dabei. Falls Sie Abmahnanwalt oder ähnliches sind, empfehle ich Ihnen ebenfalls woanders zu suchen, hier ist alles meins. Schreiben Sie mir ruhig, wenn Sie mir nicht glauben, ich werde es garantiert als Spam markieren. Apropos meins, wenn Sie etwas kopieren möchten, sollen Sie das tun. Ein Hinweis an die Mailadresse wäre nett, dann können wir uns über Honorar unterhalten. steffenmeier(at)op.pl

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: