Was ich esse (XIV): Rehfilet mit Portwein-Orangen-Sauce

Für 2 Personen

Zutaten

Für die Sauce

  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1/2 Saftorange
  • 150ml Portwein (o. Rotwein)
  • 250ml Wildfond (o. ä.)
  • 1-2 EL Orangenlikör
  • 1 TL Weingelee (o. Honig)
  • 1-2 EL Saucenbinder
  • ggfs. ein wenig Sahne

Für das Fleisch

  • 6 Rehfilets o. 300g Rehrücken
  • Salz, Pfeffer, 1 EL Piment

Beilage: Spätzle, Rotkohl

  1. Für die Sauce Rosmarin waschen. Saft der Orange auspressen. Mit 150 ml Portwein, Wildfond und Rosmarin bei starker Hitze aufkochen und bei mittlerer Hitze in 5 Min. auf knapp die Hälfte einkochen lassen. Beiseite stellen.
  2. Je nach Garzeit Spätzle und/oder Rotkohl anstellen.
  3. Das Fleisch würzen. Butter in einer großen Pfanne stark erhitzen. Filet darin ca. 2 Min. rundherum scharf anbraten, bei schwacher Hitze fertig braten, dabei einige Mal wenden. Das Filet in Alufolie wickeln und warm stellen. Achtung: Reh ist SEHR schnell zu gar!
  4. Bratfett mit l EL Orangenlikör ablöschen. Reduzierten Portwein-Fond angießen und aufkochen, nach Belieben noch würziger einköcheln lassen. Rosmarin rausfischen. l EL Saucenbinder in den kochenden Fond rühren. Falls nötig, mehr Saucenbinder venvenden. Mit Salz, Weingelee und eventuell noch Sahne und/oder etwas Portwein oder Orangenlikör abschmecken. Mit gefrorener Butter abglänzen.
  5. Das Filet auswickeln, den Bratensaft zur Sauce gießen. Das Fleisch ggfs. in dicke Scheiben schneiden und auf vorgewärmten Tellern mit der Sauce servieren.

Geht auch mit Lamm.

Von notenblog

Herzlich willkommen, es freut mich, dass Sie hergefunden haben, schauen Sie sich ruhig gründlich um. Wenn es Ihnen gefällt, freut es mich um so mehr. Wenn nicht ist es mir, ehrlich gesagt, egal, schauen Sie, dort rechts gibt es andere Dinge in diesem großem Internet, da ist bestimmt etwas für Sie dabei. Falls Sie Abmahnanwalt oder ähnliches sind, empfehle ich Ihnen ebenfalls woanders zu suchen, hier ist alles meins. Schreiben Sie mir ruhig, wenn Sie mir nicht glauben, ich werde es garantiert als Spam markieren. Apropos meins, wenn Sie etwas kopieren möchten, sollen Sie das tun. Ein Hinweis an die Mailadresse wäre nett, dann können wir uns über Honorar unterhalten. steffenmeier(at)op.pl

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s