Was ich esse (XIV): Rehfilet mit Portwein-Orangen-Sauce

Für 2 Personen

Zutaten

Für die Sauce

  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1/2 Saftorange
  • 150ml Portwein (o. Rotwein)
  • 250ml Wildfond (o. ä.)
  • 1-2 EL Orangenlikör
  • 1 TL Weingelee (o. Honig)
  • 1-2 EL Saucenbinder
  • ggfs. ein wenig Sahne

Für das Fleisch

  • 6 Rehfilets o. 300g Rehrücken
  • Salz, Pfeffer, 1 EL Piment

Beilage: Spätzle, Rotkohl

  1. Für die Sauce Rosmarin waschen. Saft der Orange auspressen. Mit 150 ml Portwein, Wildfond und Rosmarin bei starker Hitze aufkochen und bei mittlerer Hitze in 5 Min. auf knapp die Hälfte einkochen lassen. Beiseite stellen.
  2. Je nach Garzeit Spätzle und/oder Rotkohl anstellen.
  3. Das Fleisch würzen. Butter in einer großen Pfanne stark erhitzen. Filet darin ca. 2 Min. rundherum scharf anbraten, bei schwacher Hitze fertig braten, dabei einige Mal wenden. Das Filet in Alufolie wickeln und warm stellen. Achtung: Reh ist SEHR schnell zu gar!
  4. Bratfett mit l EL Orangenlikör ablöschen. Reduzierten Portwein-Fond angießen und aufkochen, nach Belieben noch würziger einköcheln lassen. Rosmarin rausfischen. l EL Saucenbinder in den kochenden Fond rühren. Falls nötig, mehr Saucenbinder venvenden. Mit Salz, Weingelee und eventuell noch Sahne und/oder etwas Portwein oder Orangenlikör abschmecken. Mit gefrorener Butter abglänzen.
  5. Das Filet auswickeln, den Bratensaft zur Sauce gießen. Das Fleisch ggfs. in dicke Scheiben schneiden und auf vorgewärmten Tellern mit der Sauce servieren.

Geht auch mit Lamm.

Was ich esse (X): Feiges Lamm in Portweinsauce

Lamm! Feigen! Portwein!

Wieder etwas zum Angeben. Man kauft für 4 Personen

  • 800g Lammlachse,
  • Bohnen,
  • 2 frische oder 1 getrocknete Feige,
  • Herzoginnenkartoffeln (TK) oder Kroketten (TK) oder macht Kartoffelbrei.

Aus dem Barschrank braucht man:

  • 6 EL Portwein und
  • 100ml Rotwein, Trauben- oder Holundersaft.

Aus dem Kräuterbeet nimmt man:

  • Bohnenkraut
  • und 1 Zweig Rosmarin

Pfefferkörner, Gemüsebrühe und Honig sollte man zu Hause haben.

So macht man’s:

  • Bohnen putzen, Bohnenkraut waschen und hacken, Lamm säubern, pfeffern und salzen, Ofen auf 170 Grad heizen.
  • Butter in einem kleinen Topf zerschmelzen, 1/2 TL Pfefferkörner und den Rosmarinzweig zugeben,
  • mit dem Port- und Rotwein (oder einem Saft) ablöschen, 200ml Gemüsebrühe zugeben
  • und 15 Min. offen köcheln lassen.
  • (Kartoffeln ansetzen für den Brei.)
  • Kartoffelbeilage je nach Garzeit in den Ofen geben.
  • Lamm in etwas Öl anbraten und für 10 Min. abgedeckt in den Ofen stellen.
  • Bohnen garen, Feigen klein schneiden. Teller warm stellen.
  • Rosmarinzweig aus dem Topf nehmen, Sauce mit den Feigen pürieren und warm stellen.
  • (Den Kartoffelbrei fertig stellen.)
  • Fleisch aus dem Ofen nehmen und 2 Min. ruhen lassen.
  • Bohnen abgießen und mit Kraut in Butter schwenken.
  • Sauce abschmecken mit Honig, Salz und Portwein.
  • Fleisch aufschneiden, alles auf Tellern anrichten und servieren.

Dazu passt ein herzhafter Rotwein.